Sommer

Zwischen Roggenfeld und Hecken
Führt ein schmaler Gang;
Süßes, seliges Verstecken
Einen Sommer lang.

Wenn wir uns von ferne sehen,
Zögert sie den Schritt,
Rupft ein Hälmchen sich im Gehen,
Nimmt ein Blättchen mit.

Hat mit Ähren sich das Mieder
Unschuldig geschmückt,
Sich den Hut verlegen nieder
In die Stirn gedrückt.
 
Detlev von Liliencron (1844-1909)

 
 
Liebe Leserinnen, liebe Leser,
 
gestern war Sommeranfang, und das Wetter macht sich alle Ehre. Die beste Lösung für solche Tage mit 30 Grad Celsius und mehr: ein Buch schnappen und ab ins Schwimmbad oder an den Baggersee.

Sie meinen, Sie müssten noch an Ihrer Strandfigur arbeiten? Nun gut, in „Das Skinnytaste Kochbuch“ (Unimedica, 29,80 Euro) verrät Gina Homolka ihre besten Rezepte für ein gesundes und schlankes Leben. Nach einer grundsätzlichen Einführung zu gesunden Zutaten stellt Amerikas beliebteste Food-Bloggerin für gesunde Ernährung tolle Sandwich-Ideen, Fleisch und Gemüsegerichte vor. Sie bekommen bei dem Wetter eh keinen Bissen hinunter? Dann empfehlen wie die Wassermelonen-Limetten-Granita, gefrorene Banane mit Schoko-Mandel-Überzug oder Mini-Pavlovas, weil doch gerade Beerenzeit ist.
 
Und noch etwas Nettes für die Strandtasche: Zweimal hat Anna ihr Herz verloren: Einmal an Max, doch die Ehe ging vor fünf Jahren übel in die Brüche. Und dann war da Jan ... die unvergessene Liebe eines Jugendsommers. Schon lange fragt sie sich, was aus ihm geworden ist. Als sie erfährt, dass er auf Amrum wohnt, beschließt die sonst so vernünftige Anna spontan, mit ihrem VW-Bus gen Küste zu fahren. Doch dann meldet sich ihre Mutter, zu der sie seit 18 Jahren keinen Kontakt mehr hatte, mit schlimmen Nachrichten und einer großen Bitte. Keine Sorge, das Happy-End ist bei „Immer wieder im Sommer“ von Katharina Herzog (Rowohlt, 12,99 Euro) garantiert.
 
In diesem Sinne wünsche wir Ihnen eine Woche mit viel Sonne – auch im Herzen,
 
Ihr Team der
Buchhandlung Baumgärtner
in Kehl
 
 
 
INHALT

   
  Neuerscheinungen
  Literatur im Fernsehen
  Literatur im Radio
   
   
   
Neuerscheinungen

 
BuchcoverGraham Swift
Ein Festtag

Roman | dtv | 114 Seiten | 18,00 Euro
Jane arbeitet als Dienstmädchen bei einer begüterten englischen Familie. Sie hat am 31. März 1924 frei und fährt zu Paul, ihrem Geliebten, der Emma heiraten soll, die Tochter einer befreundeten Familie. Paul und Emma stammen aus Familien, die ihre ältesten Söhne im Ersten Weltkrieg verloren haben. Durch die Heirat von Paul und Emma hoffen sie, ihre Trauer und Verlustgefühle bewältigen zu können. Paul verbringt jedoch den Vormittag mit Jane im Bett und macht sich lustlos auf den Weg zu einem Treffen mit Emma. In seiner Abwesenheit inspiziert Jane das Haus und genießt ihre Nacktheit in den prachtvollen Räumen. Zurück auf ihrer Arbeitsstelle erhält sie eine Nachricht, die alle aufs Tiefste erschüttert. - Der Roman ist eine Art innerer Monolog, erzählt im Rückblick aus der Perspektive der fast hundertjährigen Jane, die Schriftstellerin geworden ist. Der Leser genießt mit Jane ihre sinnliche Lust an den Feinheiten des hochherrschaftlichen Hauses ihres Geliebten, er leidet mit allen Personen unter dem Schicksalsschlag und freut sich über die Altersweisheit der berühmten Schriftstellerin. (Aus dem Englischen von Susanne Höbel) 



BuchcoverMeja Mwangi
Warten auf Tusker

Roman | Peter Hammer | 354 Seiten | 24,00 Euro
Padre Pietro wird von seinem bequemen Job in Rom plötzlich in das kenianische Städtchen Kambi versetzt, wo allerhand auf ihn wartet: Sein Vorgänger ist mit der gesamten Kollekte, einer Frau und dem Dienstwagen abgehauen, die Kirche ist baufällig, die Dorfältesten verweigern die Zusammenarbeit und das angefangene Bewässerungsprojekt will einfach nicht fertig werden. Doch anstatt, dass die Männer vor Ort mit anpacken, starren sie lieber in die Richtung, aus der sie den Bierlaster mit der Ladung für das traditionelle Besäufnis an Weihnachten erwarten. Da macht Padre Pietro eine interessante Entdeckung im Keller ... Meja Mwangis humorvoller Stil reißt den Leser mit – und wie nebenbei erfährt man so einiges über starke kenianische Frauen, fehlgeplante Hilfsmaßnahmen und illegale Steuertricks. Denn bei allem Witz und Mwangis Ironie: Die ernsten Zwischentöne fehlen nicht. (Aus dem Englischen von Jutta Himmelreich)



BuchcoverJoseph Conrad
Der Geheimagent

Hörbuch | Der Audio Verlag | 2 CDs | 14,99 Euro
Regisseur Martin Zylka inszeniert für den WDR diesen Klassiker von Joseph Conrad aus dem Jahr 1907 – und führt dem Hörer damit vor, wie zeitlos dieser Roman über Verschwörer, Bombenbauer und Terroristen ist: Adolf Verloc spioniert Ende des 19. Jahrhunderts in London einen Kreis von Anarchisten aus, bis er selbst den Auftrag bekommt, als Provokateur eine Bombe zu bauen und in Greenwich zur Explosion zu bringen. Die englische Regierung soll so zu Maßnahmen gezwungen werden. Eine Wahnsinnstat? Ja, genau, das soll sie auch sein. Und dass sie nicht ganz so wie geplant durchgeführt wird, macht das Ganze noch dramatischer! Dubiose Machenschaften, das Morden für eine Ideologie und völlig amoralisches Handeln – die Sprecher um Felix Vörtler, Robert Dölle und Cathlen Gawlich vermitteln die geheimnisvolle Spannung aufs Beste! (Aus dem Englischen von Fritz Lorch)



BuchcoverØyvind Torseter 
Der siebente Bruder oder Das Herz im Marmeladenglas 

Graphic Novel (Ab 10 Jahre) | Gerstenberg | 120 Seiten | 26,00 Euro
Øyvind Torseter hat sich ein norwegisches Märchen vorgenommen, in dem ein König seinen siebten Sohn ausschickt, um seine sechs, von einem Troll versteinerten Brüder zu befreien. Dazu muss der Prinz aber das Herz des Trolls ausfindig machen. Und das ist ausgerechnet in einem Marmeladenglas versteckt. - Der Autor und Zeichner hält sich keineswegs buchstabengetreu an die Vorlage, sondern malt sich die Einzelheiten der Suche nach den sechs Brüdern aus. Da macht dann auch schon mal das Pferd sarkastische Bemerkungen oder wird ein Krake mit einem Musikinstrument getäuscht. Die Graphic Novel erzählt mit viel Humor und wilden Zeichnungen eine Heldengeschichte, an der auch Erwachsene ihren Spaß haben werden. Ein modernes Märchen in aufregendem Gewand. (Aus dem Norwegischen von Maike Dörries)



BuchcoverPei-Yu Chang
Der geheimnisvolle Koffer von Herrn Benjamin

Kinderbuch (ab 4) | NordSüd | 48 Seiten | 18,00 Euro 
Herr Benjamin hat viele, kluge Ideen, die man in dem Land, in dem er lebt, aber nicht mehr haben darf. Also muss er fliehen. Frau Fittko will ihm über die Berge in das Nachbarland helfen, doch Herr Benjamin kommt mit einem großen, schweren Koffer an, den er auf keinen Fall zurücklassen will. Was wohl darin ist? Er verrät es nicht. Aber er schleppt ihn tagelang über Berg und Tal. Leider gelingt die Flucht nicht so ganz, und Herr Benjamin und sein Koffer verschwinden. Viele Vermutungen schwirren umher, was so Wichtiges in dem Koffer gewesen sein mag. - Pei-Yu Chang erzählt die wahre Geschichte der Flucht von Walter Benjamin, dem großen jüdischen Denker und Philosophen, vor den Nazis, gestaltet aber zugleich ihre ganz eigene Fassung. Die ausdrucksstarken Bilder und der überzeitliche Text vermitteln dieses historisch belegte Rätsel gekonnt und bieten viel Anlass für Gespräche.

 
 
 
Literatur im Fernsehen

 
Do, 23. Juni
23:15    SWR    lesenswert. Denis Scheck im Gespräch mit Ilija Trojanow und Christoph Niemann   
Christoph Niemann ist unter den Grafikern von heute einer der wenigen Stars. Immerhin darf der gebürtige Schwabe regelmäßig Titelbilder für die gerade wegen ihrer Illustrationen legendäre Wochenzeitung "New Yorker" entwerfen. Seine Zeichnungen sind überraschend, präzise und meistens so einfach gehalten, dass man sie gründlich unterschätzt. Im Interview hat er gesagt: Seine Arbeit sei maßgeblich durch die Bücher beeinflusst, die er gelesen habe. Grund genug für Denis Scheck, ihn ins Palais Biron einzuladen in die Rubrik "Mein Leben in drei Büchern".
00:35    arte    Die Reise des Personalmanagers    ISR, D, F 2010
Eine aus Rumänien stammende Gastarbeiterin stirbt bei einem Anschlag in Jerusalem. Keiner kümmert sich um ihren Leichnam, bis ein Journalist auf den Fall aufmerksam wird und eine Kette absurder Ereignisse in Gang setzt. Zusammen mit dem Personalchef der Bäckerei, in der die Frau gearbeitet hat, überführt er die Leiche nach Rumänien, um ihr die letzte Ehre zu erweisen. Sie ahnen nicht, dass diese Reise gegen den Willen der Frau gewesen wäre. - Nach dem Roman "A Woman in Jerusalem" von Abraham B. Jehoshua.

So, 25. Juni
13:30    ZDF    Der Baumflüsterer. Peter Wohlleben und die Geheimnisse des Waldes    Ein Mann wie ein Baum: 1,98 Meter groß, Schuhgröße 48, grauer Bart, 52 Jahre alt. Peter Wohlleben ist Deutschlands bekanntester Förster – und Bestseller-Autor. Der Förster schreibt über "Das geheime Leben der Bäume" und "Das Seelenleben" der Tiere". Seine Erkenntnisse enthalten so viel Neues und Nachdenkenswertes über das Verhältnis von Mensch und Natur, dass der Leser aus dem Staunen gar nicht mehr herauskommt.
15:05    ZDF    Inspector Gamache – Denn alle tragen Schuld   
Nathaniel Parker in der Verfilmung eines bekannten Kriminalromans der Kanadierin Louise Penny.
18:00    3sat    3satbuchzeit   
Sommer ist Ferien- und Lesezeit. Ob es um die passende Lektüre für die Reise geht oder das Buch, das einen mitnimmt auf eine Reise im Kopf: "3satbuchzeit" präsentiert Buchtipps für den Sommer.Im Frankfurter Osthafen, zwischen Europäischer Zentralbank und Mainufer, diskutiert Gert Scobel mit Barbara Vinken (Universität München), Katrin Schumacher (MDR) und Sandra Kegel (FAZ) über Bücher und so manche existenzielle Frage des Lebens.
20:15    ONE    Glückskind    D 2014
Nichts liegt dem arbeitslosen, alleinlebenden und ziemlich heruntergekommenen Hans ferner, als die Verantwortung für ein Baby zu übernehmen. Hans übernimmt schon eine ganze Weile für praktisch nichts mehr die Verantwortung. Den Kontakt zur geschiedenen Frau und den Kindern hat er verloren, sein Leben entgleitet ihm zunehmend ins Nichts. Doch als er in einer Mülltonne einen fast schon leblosen Säugling findet, spürt er den ersten aktiven Impuls seit Langem. - Nach dem gleichnamigen Roman von Steven Uhly erzählt "Glückskind" von einem Mann, der den Anschluss an die Gesellschaft verloren hat, aber eine ungewöhnliche Chance ergreift.
00:15    Das Erste    Immer Drama um Tamara    GB 2010
Ewedown in der englischen Grafschaft Dorset - ländlich, beschaulich, idyllisch. Doch als Tamara Drewe in ihr Heimatdorf zurückkehrt, ist es mit der Ruhe vorbei. Aus dem hässlichen Entlein ist eine attraktive und erfolgreiche Journalistin geworden. Die Einheimischen, darunter Tamaras Jugendfreund und der Krimiautor, der gemeinsam mit seiner Gattin ein lokales Schriftsteller-Refugium betreibt, können ihren Augen kaum trauen. Es dauert nicht lange, bis Tamaras Anwesenheit allen die Köpfe verdreht. - Nach Posy Simmonds.

Mo, 26. Juni
22:15    ZDF    Der Knochenjäger    USA 1999
Ein querschnittsgelähmter Forensiker und eine junge Streifenpolizistin versuchen gemeinsam, einen Mord aufzuklären, bei dem der Täter absichtlich Spuren hinterlassen hat. - Der Film basiert auf dem gleichnamigen Roman, der in Deutschland zunächst als "Die Assistentin" veröffentlicht wurde, später übernahm man jedoch den Titel der Verfilmung. Der auf Thriller spezialisierte US-amerikanische Autor Jeffery Deaver präsentierte mit diesem Buch 1997 zum ersten Mal die Figur des Lincoln Rhyme, die bis heute in zehn weiteren Romanen als Protagonist fungierte.
22:45    arte    Wer die Nachtigall stört    USA 1962
Oscarprämiertes Gerichtsdrama mit Gregory Peck in einer seiner besten Rollen und ein eindringliches Plädoyer gegen Rassismus: Der Film spielt im Süden der USA in den 1930er Jahren. Der junge Anwalt Atticus Finch verteidigt den afroamerikanischen Farmarbeiter Tom Robinson, der angeklagt ist, eine junge weiße Frau vergewaltigt zu haben. Der Film basiert auf dem gleichnamigen Roman der amerikanischen Autorin und Pulitzer-Preisträgerin Harper Lee (1926-2016), die mit diesem Buch ihren internationalen Durchbruch erlebte. Der Roman wurde über 40 Millionen Mal verkauft.
 
 
Literatur im Radio

 
Fr, 23. Juni
19:04    WDR 3    Letzte Fahrt | Von Mike Walker
In einem indonesischen Hafen heuern drei Männer auf einem japanischen Frachter an, dessen Führungsmannschaft plötzlich erkrankt ist. Wirklich qualifiziert sind sie für ihre neuen Aufgaben nicht.

Fr, 23. Juni
19:30    Deutschlandfunk Kultur    Literatur als Collage. Ror Wolf und seine große Enzyklopädie für unerschrockene Leser | Von Thomas Stölzel
Ror Wolf ist ein Solitär, sein Werk gehört zu den ungewöhnlichsten der deutschen Gegenwartsliteratur. Ein zentrales seiner künstlerischen Mittel ist die Collage. Sie kennzeichnet die Radiostücke des 1932 in Saalfeld an der Saale geborenen Schriftstellers, die eindrückliche Rundfunkballade über den Kornettisten Bix Beiderbecke etwa, ebenso wie die Bilder, die Ror Wolf als bildender Künstler in der Nachfolge von Max Ernst und Peter Weiss mit Materialien aus der Gründerzeit erstellt. Ergänzt durch alphabetisch angeordnete Texte des Wirklichkeitswissenschaftlers Raoul Tranchirer bilden sie die ‚Enzyklopädie für unerschrockene Leser' , von der seit 1983 sieben Bände erschienen sind.

Sa, 24. Juni
20:05    Deutschlandfunk    Studio LCB. Aus dem Literarischen Colloquium Berlin | Lesung: Lorenz Jäger; Gesprächspartner: Jörg Später, Simon Werle
Walter Benjamin ist einer der wirkmächtigsten europäischen Denker des 20. Jahrhunderts. Sein intellektuelles Nachleben ist enorm und doch bleibt sein Profil bis heute seltsam schemenhaft. Die "Zertrümmerung der Aura" ist eine seiner berühmtesten Formulierungen. Immer wieder hat er betont, Begriffe schaffen zu wollen, die für den Faschismus unbrauchbar sind. Das Kunstwerk, so Benjamin in seinem berühmten Aufsatz über das Zeitalter seiner technischen Reproduzierbarkeit, sei keine genialische Schöpfung, sondern Konstruktion. - Lorenz Jäger, der zuvor schon Theodor W. Adorno porträtierte, hat in seiner Benjamin-Biografie erstmals die großen Leitlinien eines dramatischen Denkens und Lebens sichtbar gemacht. Der Baudelaire-Übersetzer Simon Werle und Jörg Später, der Biograf von Benjamins Zeitgenossen Siegfried Kracauer, werden den Benjamin-Abend komplettieren.

So, 25. Juni
07:05    mdr Kultur    Mein total verschwundener Vater - meine total verschwundene Mutter | Von Karl-Heinz Bölling
Da will einer eine Geschichte in die Maschine tippen von zwei Kindern, André und Sabrina, die gerade neben den Mülltonnen auf Erkundungsreise sind. Dabei kommt er ganz schön ins Schwitzen, denn was Kinder sich für Zeug ausdenken, das passt in keinen Erwachsenenkopf! Und dann mischt sich noch eine Ratte ein beim Schreiben! - Jedenfalls ist Action angesagt!
 
 
 
 
Anschrift und Öffnungszeiten

Hauptstr. 78

77694 Kehl

Telefon 07851-91860

Fax 07851-78217

E-Mail: info@baumgaertner-kehl.de

 

Wir sind für Sie da:
 
Montag - Freitag von  9 - 18.30 Uhr
 
und Samstag von 9 - 18 Uhr